The Clichy Montfermeil Chronicles von JR und Ladj Ly bei Blackpills

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

Der Künstler und Fotograf JR hat gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Ladj Ly eine Serie für die Streaming-Plattform Blackpills produziert. Dort ist sie mit der App kostenlos abrufbar. Das Ansehen lohnt sich!

Im Jahr 2009 besuchte ich erstmalig die Rencontres d’Arles. Es war das zweite Jahr, nachdem Arbeiten von JR 2008 erstmalig in Arles gezeigt wurden. 2009 nahm er dann mit mehreren Arbeiten, Vorträgen und Ehrungen einen zentralen Platz in dem Festival ein.

Die Rencontres waren damals teilweise noch von traditionellen Vorstellungen, was die Art und Präsentation von Fotografie betrifft, geprägt und der damalige Kurator François Hébel trieb mit der Einladung des jungen und nicht unumstrittenen Künstlers die Modernisierung des Festivals voran. Seit seinem beeindruckenden Auftritt in dem Jahr haben ich die Arbeiten von JR immer mit Interesse verfolgt und und musste mir die Clichy Montfermeil Chronicles gleich anschauen, als ich davon erfuhr. Worum geht es dabei überhaupt?

JR kehrt zurück nach Clichy-sous-Bois

JR kehrt nach 12 Jahren, bzw. der Zeit seit den Unruhen im Pariser Vorort Clichy-sous-Bois, zurück an den Ort an dem seine Karriere seinen Anfang nah, um mit den Akteuren von damals ein Wandgemälde im Stiel Diego Riveras zu erstellen. Die damaligen Aufnahmen mündeten in weiteren Projekten wie dem 28 MM PORTRAIT OF A GENERATION. Damals porträtierte er die Jugendlichen des berüchtigten Pariser Vororts und schuf kleine Straßenausstellungen mit den illegalen Plakaten dieser Aufnahmen.

Für den Regisseur Ladj Ly, aufgewachsen in dem Quartier Clichy Montfermeil, stellt die Serie ebenfalls eine Rückkehr zu seinen Wurzeln dar. Er hielt die Unruhen damals mit einer Kamera fest (zum Youtube Film). Viele der damals während der Unruhen entstandenen Video-Aufnahmen finden sich nun auch in der Blackpills-Serie The Clichy Montfermeil Chronicles wieder.

Die Unrufen wurden durch den Unfalltod von Bouna Traoré und Zyed Benna ausgelöst, die sich in einem Trafohäuschen vor der Polizei versteckten.Viele der Aufnahmen von damals haben sich durch das große Echo der Aufstände und die große Publicity, die JR in den letzten Jahren bekam, ins kollektive (oder zumindest mein) Gedächtnis gebrannt. Das macht es spannend, die Charaktere von damals wieder zu besuchen. Nebenbei erfährt man viel über die Hintergründe der Unruhen. Viele Akteure von damals, wie den damaligen Bürgermeister von Montfermeil Xavier Lemoine und Siako Traore, den Bruder von Bouna Traoré, von auf faszinierende Art und Weise zusammen.

Die Dokumentation jetzt bei Blackpills anschauen

Die Dokumention in 7 Teilen kann nun bei der Serien APP Blackpills angesehen werden. Leider gibt es keinen Web- oder Desktop-Client, sodass die Betrachtung auf das Smartphone/ Tablet beschränkt bleibt. Wer die eindrücklichen Bilder lieber auf dem großen Bildschirm betrachtet, hat die Möglichkeit, die App via Airplay auf einen Apple-TV zu streamen. Tipp: Wer kein Apple TV hat, kann auch seinen Fire-TV Stick in einen Airplay Receiver verwandeln, z.B. mit der App Airreceiver.

Diesen Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Der Autor

Till ist Fotograf, Blogger und Betreiber dieses Blogs. Sein Interesse gilt der Dokumentarfotografie, insbesondere klassischer Streetphotography, dem New Color Movement und dokumentarischer Landschaftsfotografie.