Walker Evans: Decade by Decade – Lieblingsfotobuch 2012 Teil 1

Schreibe einen Kommentar
Allgemein
walker-evans-decade-by-decade-teaser

In einer Serie präsentiere ich Euch meine Lieblingsfotobücher 2012. Dies ist Teil 1 mit Walker Evans: Decade by Decade.

Der Jahreswechsel ist vorrüber – höchste Zeit also, für eine Bestenliste. Hier stelle ich Euch meine Top 5 Bücher 2012 vor. Dass der Großteil davon aus dem Bereich der dokumentarischen Landschafts- und Architekturfotografie kommen, ist kein Zufall. Diese hat mich in diesem Jahr einfach sehr beschäftigt und beeinflusst.

Teil 1: Walker Evans: Decade by Decade
Teil 2: Arne Schmitt: Wenn Gesinnung Form wird
Teil 3: Saul Leiter: Retrospektive

Also, ohne groß zu schwafeln, hier ist Fotobuch Nummer eins:

Walker Evans: Decade by Decade

James Crump
288 Seiten/240 Bilder
Hatje Cantz

Das Buch Walker Evans: Decade by Decade begleitet die Ausstelung gleichen Namens, die derzeit noch in der SK Stiftung Köln zu sehen ist. Beide geben einen umfassenden Überblick über Evans Schaffen. Die Bilder, die man aus den richtungsweisenden Werken American Photographs und Let Us Now Praise Famous Men kennt, werden hier noch einmal in einen ganz neuen Kontext gestellt. Die Aufnahmen werden aus den Einzelwerken gelöst und anhand von zeitlich abgegrenzten Schaffensphasen Evans‘ neu arrangiert. Dabei erfährt man viel über den Entstehungsprozess der beiden oben genannten Standardwerke. So finden sich z.B. Arbeiten aus den zwei zeitlich unabhängig voneinander entstandenen Serien, der Victorian House Studie und seiner Arbeit für die FSA während Großen Depression, in dem Buch American Photographs.

Die Buch geht jedoch weit über die bekannten und ikonischen Aufnahmen Evans‘ hinaus und zeigt seine ganz frühen Anfänge und seine (man sehe und staune) späten Farb-Polaroid-Fotografien. Alle Bilder aus dem Buch und der Ausstellung stammen aus der Privatsammlung von Clark und Joan Worswick.

Walker Evans hat die Dokumentarfotografie quasi erfunden. Seine Rolle ist die eines Beobachters, der die Missstände mit kühlem und emotionslosem Blick aufdeckt und somit prägend für die sozio-dokumentarische Fotografie ist.Decade by Decade gibt einem die Möglichkeit, die Entwicklung des dokumentarischen Stils nachzuvollziehen.

Walker Evans: Decade by Decade Cover
Walker Evans: Decade by Decade Innenansicht
Walker Evans: Decade by Decade Innenansicht
Walker Evans: Decade by Decade Innenansicht
Walker Evans: Decade by Decade Polaroids
Diesen Artikel teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Der Autor

Till ist Fotograf, Blogger und Betreiber dieses Blogs. Sein Interesse gilt der Dokumentarfotografie, insbesondere klassischer Streetphotography, dem New Color Movement und dokumentarischer Landschaftsfotografie.