Home » Veranstaltung » Derzeit Gelesen:

Mai 6, 2012 2 Kommentare

Facebook Lese-Event: »The Pleasures of Good Photographs« von Gerry Badger

Aperture Ideas

Flak Photo Books, die Facebook Gruppe des Blogs flakphoto.com, und Tom Griggs von dem Blog fototazo.com laden zur Gruppendiskussion des Buchs »The Pleasures of Good Photographs« von Gerry Badger via Facebook ein.

Das Buch des Kritikers, Kuratoren und Fotografen Gerry Badger ist eine Sammlung von Essays zum Thema Fotografie. Das Buch erscheint bei Aperture im Rahmen der empfehlenswerten »Ideas« Buchreihe. Jedes der Bücher enthält Essays über Fotografie von jeweils einem Experten aus dem Feld. Die Lektüre des Buches lohnt sich ohnehin, die Gruppendiskussion innerhalb der Facebook-Gruppe ist sicherlich eine lehrreiche Erfahrung, die hoffentlich Schule macht.

FlakPhoto.com ist ein Online-Magazin, das regelmäßig unterschiedliche Projekte aus dem Bereich Fotografie vorstellt: Projekte, Bücher, Portfolios und Essays – die Betreiber suchen regelmäßig nach Bewerbungen von Fotografen oder Kooperationspartnern. Die FlakPhoto Books Facebookgruppe gibt Interessierten die Möglichkeit, neue Publikationen zu diskutieren und organisiert Events über diese Plattform.

Fototazo.com ist nicht nur ein regelmäßig aktualisiertes Magazin über Themen der Fotografie, sondern bietet ein Förderprogramm für aufstrebenden Fotografen aus Kolumbien, in dessen Rahmen man Fotoequipment zur Verfügung stellt. Eine Übersicht über die bisher geförderten Fotografen und deren Arbeiten bekommt ihr auf der Übersichtseite.

Jedermann ist dazu eingeladen, in die Facebook-Gruppe FlakPhoto Books einzutreten und an dem Facebook Event teilzunehmen. Nach und nach werden die einzelnen Essays zeitgleich von jedem Mitglied gelesen und anschließend in der Facebook Gruppe diskutiert. Los geht es am Montag, den 07.05.12, mit der Essay »Literate, Authoritative, Transcendent: Walker Evans’s American Photographs«, also mit einem Klassiker der Fotobuch-Geschichte. Die Bandbreite der Themen ist breit und abwechslungsreich. Nicht nur Dokumentarfotografen wie Evans, Eugène Atget, John Gossage oder Robert Adams werden von Badger besprochen, sondern auch Fotografen anderer Genre wie Richard Avedon oder Cindy Sherman.

Bisher planen bereits 100 Mitglieder, sich an dem Gespräch zu beteiligen.

Ich denke, dass der Ansatz, mit anderen über Facebook zusammenkommen und Bücher zu besprechen, ein völlig neuartiges und faszinierendes Konzept ist. Facebook bietet mit seiner Gruppen Funktion alle Möglichkeiten, für eine involvierende Diskussion zu sorgen. Wo das Experiment für mich hinführt, bleibt offen. Mit Sicherheit fördert der Austausch das Verständnis der komplexen Essays und dem Verständnis der von Badger besprochenen Fotografen. Deswegen ist der Ansatz von FlakPhoto und Fototazo unterstützenswert.

[via: fototazo.com / Flakphoto.com]

Schlagwörter: ,

 

Verwandte Artikel:

  • Herzlich Willkommen bei Mittleres Grau. Dies ist mein privates Weblog zum Thema Fotografie. Ich nutze dieses Blog um eine Anreiz zu haben, mich mit bestimmten Themen auseinander zu setzen. Ich hoffe, dass dabei für Euch hier und da ebenfalls etwas Interessantes bei rum kommt. Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch: Kritik, Lob, Ergänzungen, ...Weiterlesen
    Kategorie: Allgemein Veröffentlicht am: 30. Juni 2011
  • Seit heute ist die beliebte Foto-Sharing App Instagram endlich für Android verfügbar. Wie gut ist die App tatsächlich und wie schlägt sich das Original gegen die Alternativen? Heute trudelte endlich der Link in meine Inbox: Instagram ist für Android verfügbar. Schon vor einiger Zeit hatte ich mich auf der Instagram Website für eine Benachrichtigun ...Weiterlesen
    Kategorie: Allgemein Veröffentlicht am: 4. April 2012
  • Teil zwei der Serie: Ich stelle Euch ein weiteres Fotobuch aus dem Jahr 2012 vor. Ich schaue zurück auf mein persönliches Fotobuchjahr 2012. Im Rahmen einer kleinen Serie stelle ich Euch meine Favoriten vor. Teil 1: Walker Evans: Decade by DecadeTeil 2: Arne Schmitt: Wenn Gesinnung Form wirdTeil 3: Saul Leiter: Retrospektive Arne Schmitt: Wenn Gesi ...Weiterlesen
    Kategorie: Allgemein Veröffentlicht am: 6. Januar 2013

Derzeit gibt es "2 Kommentare" zu diesem Artikel:

  1. Jean-Jaques sagt:

    Facebook als Plattform zu nehmen über die man sich zu Büchern äußert und austauscht ist wohl recht naheliegend. Es ist eben das bekannteste Medium, wo es unkompliziert zu machen ist. Aber es gibt da bessere Möglichkeiten, die nur nicht so bekannt sind – da muss sich nur langsam was durchsetzen. Das wird alles noch.

  2. Till Schramm sagt:

    @Jean-Jaques: Welche Plattformen bieten sich denn eher an? Denkst Du an Blogs oder Wikis? Oder gibt es einen Dienst, der sich auf so etwas spezialisiert hat?

    Grüße
    Till

Diesen Artikel kommentieren:



(wird nicht angezeigt)



Im Socialweb

Twitter Facebook Facebook

Bei Facebook

Bei twitter

Neueste Kommentare

  • Jonas: Hallo Till, Erst einmal vielen Dank für dein Beitrag zum i1 Display Pro, er hat mir sehr viel weite...
  • Uwe: Dieser Tip ist nicht korrekt: "und setzt unter dem Reiter «erweitert» bei «Windowsbildschirmkalibrie...
  • Jakub: Ja rechtlich gesehen, ist es natürlich nicht so einfach in Deutschland. Aber ich behaupte mal, dass...
  • Dietrich: Danke für die ausführliche Anleitung. Wirklich sehr schön erklärt....
  • Mike: Wünsche dir viel Spaß, ist eine tolle Ausstellung, die sich wirklich immer lohnt. Wollte eigentlich ...

Flipboard Magazin

auf Pinterest

  • Nolab Super 8 digita
  • Canon P  - repainted
  • Nikon-Df
  • Fujifilm Instax Mini
  • Nikon F Lego Replica
  • The Harman Titan is
  • Modded Sigma DP, fit
  • Link von Studio drei
  • Braun Coffee Maker
  • 60s NASA Hasselblad
  • Polaroid Z2300 - Dig
  • Nette Idee. Den Rout
Follow Me on Pinterest